Hanow Business Triangle: Beginn der Bauarbeiten bildet Startschuss für gemischt genutztes Quartier

  • Beginn der Bauarbeiten
  • Mietvertragsabschluss mit Fitseveneleven und Eröffnung im Winter 2022
  • Dentalunternehmer und bereits ansässiger Mieter Kulzer erweitert seine Mietflächen im Areal

 

Frankfurt, 12. August 2021. Das Joint Venture aus Art-Invest Real Estate und Die Wohnkompanie Rhein-Main beginnt mit den Bauarbeiten auf dem Areal zwischen der Leipziger-Straße 2-10 und der Willy-Brandt-Straße 23. Das knapp 20.000 m² große Grundstück wurde von Art-Invest Real Estate und Die Wohnkompanie Rhein-Main Anfang 2020 erworben. Nun wird dort bis 2024 unter dem Namen Hanow Business Triangle ein modernes gemischt genutztes Quartier entstehen. Der Fitnessstudiobetreiber Fitseveneleven wird im Winter 2022 auf über 2.000 m² Trainingsfläche eröffnen. Zudem wird das bereits im Hanow Business Triangle ansässige Unternehmen Kulzer seine Mietflächen auf dem Areal erweitern.

Mit dem Hanow Business Triangle entsteht im Herzen von Hanau zwischen denkmalgeschützter Industriearchitektur, 60er-Jahre-Flair und moderner Baukunst ein Quartier, das Platz für zukunftsorientiertes Arbeiten bietet. Die insgesamt ca. 35.000 m² Mietflächen verteilen sich auf sechs Bestandsgebäude sowie zwei Parkhäuser. Bei zwei der Bestandsgebäude handelt es sich um Abrissgebäude, die zukünftig Platz für eine gemischt genutzte Bebauung bieten. „Dieses Projekt ist ein weiterer Baustein im Rahmen unseres Stadtentwicklungsprojektes rund um den Hauptbahnhof mit dem Ziel, die Wegebeziehung von dort in die Innenstadt attraktiv zu gestalten. Es ist für uns eine große Unterstützung, mit diesem innovativen Investor einen Ansprechpartner vor Ort zu haben, der gemeinsam mit uns diesen Prozess aktiv voranbringt“, kommentiert Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

„Mit unserer Quartiersentwicklung Hanow Business Triangle hauchen wir dem Standort neues Leben ein. Die Standorttreue langjähriger Bestandsmieter sowie die Expansion einiger Mieter im Areal selbst sprechen für die Attraktivität des Standortes und wir freuen uns sehr, in naher Zukunft auch neue Mieter im Hanow Business Triangle begrüßen zu dürfen“, ergänzt Stephen von der Brüggen, Geschäftsführer und Niederlassungsleiter Frankfurt bei Art-Invest Real Estate.

Erste Mietverträge konnten bereits abgeschlossen bzw. verlängert werden: Ab Winter 2022 wird der Fitnessstudiobetreiber Fitseveneleven auf über 2.000 m² Trainingsfläche auf zwei Etagen sowie rund 300 m² Outdoor-Trainingsbereich eröffnen. Neben der hochwertigen Ausstattung und einem umfangreichen Kursprogramm wird der Club auch über einen Wellnessbereich inklusive Saunen verfügen. Der Flagship Black Label+ Club wird nicht nur für die Nutzer des Areals und externe Gäste einen großen Mehrwert bieten, sondern auch das gesamte Umfeld aufwerten. „Wir freuen uns, mit dem neuen Black Label+ Club den Schritt nach Hanau gehen zu können. Dieser Standort hat unserem Netzwerk bisher gefehlt und ergänzt die Kette um einen neuen Club, welcher höchsten Ansprüchen gerecht wird“, so Markus Fritz, Gründer und Inhaber Fitseveneleven GmbH.

Ein weiterer Erfolg für das Quartier wurde durch den Abschluss eines neuen Mietvertrages mit Kulzer, ein weltweit führendes Dentalunternehmen, verzeichnet. Kulzer ist bereits seit 2014 Mieter im Weißen Haus und erweitert seine Mietfläche um weitere rund 2.200 m² im Nachbargebäude in der Willy-Brandt-Straße, das ebenfalls zum Hanow Business Triangle gehört. Marc Berendes, CEO bei Kulzer, erklärt: „Mit der Anmietung der zusätzlichen Flächen im neu entstehenden Quartier können wir unsere „Forschung & Entwicklung“-Abteilungen in Hanau in einem Kompetenzzentrum zusammenführen und sogar erweitern. Wir freuen uns, dass der Bereich so zukünftig an unsere Unternehmenszentrale angeschlossen ist und in unmittelbarem Austausch mit den anderen Abteilungen an Lösungen für unsere Kundinnen und Kunden arbeiten kann.“

Mit den Vermietungen beginnen auch unmittelbar die dafür erforderlichen baulichen Maßnahmen. Der Abbruch der ehemaligen Lasertag-Halle mit über 400 m², der bereits im Juli 2021 begonnen hat, soll bis zum Winter 2021 abgeschlossen sein. Neben der Lasertag-Halle werden zu einem späteren Zeitpunkt zwei weitere Gebäude zurückgebaut, die sodann Platz für eine Neubebauung und einen weiteren Nutzungsmix schaffen. Eine umfassende Sanierung der Bestandsgebäude durch die Eigentümer ist ebenfalls geplant. Weitere Mietvertragsabschlüsse stehen kurz bevor.

Über Art-Invest Real Estate

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine "Manage to Core"-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite-Risiko-Spektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 über 20 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 7 Mrd. Euro. Art-Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büros und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture-Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger IT-Dienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments, die „GHOTEL Group“ als Hotel-Betriebsgesellschaft sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau. Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

Über DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main

DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main GmbH entwickelt als inhabergeführtes Unternehmen wertorientierte Wohnquartiere.
Der Fokus liegt dabei in der Entwicklung und Realisierung nachhaltiger Wohnbauprojekte, die sich an den Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner und Bewohnerinnen orientieren und einen starken Bezug auf die Mikrolagen nehmen. Innovative und nachhaltige Lösungen nehmen bei der Konzeption, Planung und Umsetzung der Projekte einen wichtigen Stellenwert ein. DIE WOHNKOMPANIE ist neben dem Rhein-Main Gebiet als Unternehmensverbund in den Regionen Nord- und Westdeutschland, Berlin und Wien aktiv. Sie ist Teil des Geschäftsbereichs Real Estate der Zech Group und profitiert von deren Netzwerk und Finanzstärke. www.wohnkompanie.de

Das „Weiße Haus“ – HANOW BUSINESS TRIANGLE
Bildquelle / Nutzungsrechte: Art-Invest Real Estate
FITSEVENELEVEN Club in Frankfurt (Beispielfoto)
Bildquelle / Nutzungsrechte: FITSEVENELEVEN GmbH

Zurück

Hanow Business Triangle
Die Wohnkompanie © 2021 · Wir entwickeln Lebensräume
Wohnkompanie - Logo
DIE WOHNKOMPANIE verwendet Cookies (auch von Drittanbietern) um die einwandfreie Darstellung der Webseite zu garantieren und mehr über das Verhalten der Webseitenbesucher zu erfahren. Die Cookies helfen uns dabei, unsere Webseite besser auf die Bedürfnisse anzupassen. Zusätzlich können wir Ihnen individuelle Angebote präsentieren (auch auf Drittwebseiten). Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zu den Cookies erfahren: Datenschutz und Impressum.